Du bist hier
Startseite > Fußball > Spielerehrungen

Spielerehrungen

Über 3000 Spiele für den
1. Sport-Club Rupprechtstegen absolviert

Auf stolze 600 Einsätze bringen es Nico Döhring (links) und Marco Schönhöfer (rechts).

Den Rahmen der beiden Heimspiele unserer SG-Herrenmannschaften auf der Waldsportanlage des SCR gegen Pottenstein nutzte die Vorstandschaft um verdiente Spieler des Sport-Clubs für 250, 350 bzw. 600 absolvierte Spiele zu ehren.

Nach dem erfolgreich bestrittenen A-Klassenspiel zwischen der SG Oberes Pegnitztal2 und der SG Pottenstein/Ahorntal mit 2:0, hatte Vorstand Detlef Seidler die große Ehre und Freude acht Aktive für ihren langjährigen Einsatz in den Herrenmannschaften des 1. SC Rupprechtstegen zu ehren. Allesamt Akteure, die bereits beim SCR in den letzten Jahren auf dem Spielfeld standen und seit der vergangenen Saison auch für die Spielgemeinschaft Oberes Pegnitztal die Fußballschuhe schnüren. Der Vereinsvorsitzende bedankte sich im Namen der Vorstandschaft bei den Jubilaren, würdigte deren Verdienste und überreichte im Namen des Vereins individuell gestaltete Urkunden und Erinnerungspräsente in Form von Fußballmotiven. Es freute Seidler, dass einige der Jubilare bereits von Jugend an dem Verein die Treue halten und hofft noch auf ein langes Engagement im Fußball.

Von links nach rechts: Uwe Gerstacker (350 Spiele), Bastian Dorn (Spielleiter der 2. MS), Thomas Herrmann (350 Spiele), Mathias Gerstacker (250 Spiele), Uwe Stiegler (250 Spiele), Patrick Wolf (Fußballabteilungsleiter 1. SCR), Marco Schönhöfer (600 Spiele), Detlef Seidler (Vorstandsvorsitzender 1. SCR). Nico Döhring (600 Spiele), Michael Stiegler (350 Spiele), Florian Luber (1. Vorstand SVA), Thomas Huber (250 Spiele), Martin Reichel (Spielleiter der 1. MS) und Marco Singer (Fußballabteilungsleiter TSVV)

Je 250 Einsätze absolvierten Mathias Gerstacker, Uwe Stiegler und Thomas Huber. 350 Mal für die Farben des SCR sind Uwe Gerstacker, Thomas Herrmann, sowie Michael Stiegler aufgelaufen. Auf stolze 600 Einsätze bringen es Nico Döhring und Marco Schönhöfer. In seinen kurzen Ausführungen erinnerte er daran, dass der eine oder andere Spieler aus dieser Gruppe, der so genannten goldenen Generation des SCR angehörte. Also in der Zeit in unserer Jugend spielten, die damals in der Bezirksliga bzw. Bezirksoberliga unter der Obhut von Trainer Karl-Heinz Leissner für Furore sorgten. In dieser sehr erfolgreichen Zeit fanden beim Sport-Club Jugendspieler zusammen, die den gemeinschaftlichen Erfolg, unter der Leitung einer sehr engagierten sportlichen Leitung mit hoher pädagogischer, sozialer und fußballerischer Kompetenz suchten und auch fanden.

Den Glückwünschen schlossen sich auch die Mitglieder der sportlichen Leitung der SG Oberes Pegnitztal und alle anwesenden Spieler der 1. und 2. Mannschaft an.

Top