Du bist hier
Startseite > Top-News > Jugendspielberichte von der U15 und U19

Jugendspielberichte von der U15 und U19

U19 – (SG) SV Neuhaus

06.09.2020 – JFG Obere Vils1 : (SG) SV Neuhaus/R. 7:1 (2:0)

In einer mehr als einseitigen Partie verlor man in dieser Höhe völlig verdient auf dem Platz in Seugast gegen den Kreisligisten des Kreises Amberg/Weiden. Spielerisch und körperlich war man der JFG klar unterlegen und bis zur Halbzeit konnte das Spiel noch einigermaßen offen gestaltet werden. Dies war aber vorrangig unseren beiden Torhütern zu verdanken, dass es nur 2:0 stand, denn sie zeigten ein ums andere Mal tolle Reflexe und Paraden. Torhüter E. Bandt wurde in der 25. Minute an der Schulter verletzt und musste wegen dieser schweren Verletzung ins Krankenhaus gebracht werden; für ihn kam Johannes Dittrich. Nach der Pause war der Widerstand der Bengadzdooler völlig gebrochen und die JFG konnte nach Belieben ihr Spiel aufziehen und somit schalten und walten. F. Roos war es vorbehalten zwischenzeitlich den Ehrentreffer zum 5:1 (72. Min.) zu erzielen. In den letzten Spielminuten, dieses doch etwas einseitigen Testspiels, legten die JFG‘ler noch zwei Tore nach und gewannen verdient mit 7:1 diesen, an diesem Tag, etwas ungleichen Vergleich. Hervorzuheben ist natürlich der vierfache Torschütze (14., 54., 56. + 88. Minute) M. Schönberger auf Seiten des Gastgebers, der mit guten Offensivaktionen seinen Stempel auf dieses Spiel drückte. Schiedsrichter S. Ertel hatte keine großen Herausforderungen mit der fairen Begegnung.


U15 – (SG) TSV Velden

08.09.2020 – (SG) 1. FC Neukirchen : (SG) TSV Velden    7:0 (3:0)

Das erste Testspiel unserer U15 war noch nicht einmal angepfiffen und schon ereilte das Betreuerteam Rauh/Hofmann die erste Hiobsbotschaft. Beim Aufwärmen verletzte sich leider Torhüter L. Schmidt und konnte somit in den nächsten 70 Minuten nicht spielen. Der dann eingesetzte N. Lieber macht aber in seinem ersten Spiel auf Großfeld seine Sache recht ordentlich. Ein großer Teil der an diesem Tag eingesetzten Spieler hatte doch einige Probleme mit den ungewohnten Großfeldabmaßen und dies wird auch noch einige Wochen andauern. Das U15-Betreuerteam Rauh/Hofmann/Hutzler wird aber mit unterschiedlichen Spielreihen das taktische Verhalten verbessern, stabilisieren und für den Wettkampf im Verlauf eines regelmäßigen und systematischen Taktiktrainings vorbereiten können. Die Tore zum 7:0-Endstand für den Gastgeber fielen in der 2., 10., 26., 47., 50., 67. und 70. Minute; wobei sich L. Renner mit einem lupenreinen Hattrick und den letzten drei Treffer in die Torschützenliste eintragen durfte. Teddy: „.. es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen ..“.


Top