Du bist hier
Startseite > JSG > U17 – (SG) SC Rupprechtstegen > U17 – Spielberichte 2019/20
Mannschaft  |  Spielberichte  |  Tabelle

26.10.2019 – SK Lauf2 : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 4:1 (1:0)
Aufgrund der zahlreich erkrankten und verletzten Spieler in unserem U17-Team reiste das Trainergespann Hardung/Lindner mit gerade einmal 13 Mann – wovon einer der beiden Ergänzungsspieler Ersatzkeeper D. Stöber war – zum Spiel gegen den SK Lauf2. Trotz dieser Vorzeichen (der Sechste empfing den Dritten) versprach es eine spannende und ausgeglichene Partie zu werden. In der 8. Spielminute war es Kapitän M. Deinzer der einen Strafstoß sicher zum 0:1 verwandelte. Weitere hochkarätige Torchancen gab es in der ersten Halbzeit weniger und somit dachte man, dass die SG das Spiel mit 0:1 in die Pause bringen würde. Allerdings nutzten die Hausherren mit dem Halbzeitpfiff einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld zum nicht unverdienten 1:1 Ausgleichstreffer durch R. Plath. Dieser Ausgleichstreffer wäre evtl. durch ein taktisches Foul vermeidbar gewesen, aber keiner unserer Jungs wendete dieses Mittel an. In Halbzeit eins hat man gemerkt, dass dem SKL2 die Verlegung auf den Kunstrasen zu Gute kam, denn die Heimelf agierte sehr Ballsicher und so mussten unsere Jungs teilweise viele Körner lassen, um sich die Bälle wieder zu erobern. Nach der Pause agierten die Stenger deutlich aktiver und ließen den Gegner wenig Platz für Kombinationen, wobei der Treffer von E. Georgi zum 2:1 (54. Min.) zu einem sehr unglücklichem Zeitpunkt fiel. In der Folge drückte das Team um Beck, Brandl & Fenske auf den Ausgleichstreffer, aber beste Einschussmöglichkeiten wurden liegen gelassen. Entweder stand wie bei M. Deinzer das Aluminium, oder wie im Falle von M. Dirsch der gegnerische Keeper im 1gegen1 im Weg. Und so wie es kommen musste kam es, der SKL nutzte einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung aus und konterte die SG zum 1:3 in der 74. Minute und der damit verbundenen Vorentscheidung aus. Dem starken E. Georgi war es dann noch vorbehalten das schönste Tor des Tages, mit einem satten Schuss aus 20 Metern genau ins Eck zum 4:1 Endstand zu erzielen. Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung im 2ten Durchgang hätte die SG gut und gerne mindestens einen, wenn nicht sogar drei Punkte verdient gehabt. Am Ende haben aber auch wahrscheinlich die fehlenden Kräfte eine Rolle gespielt, denn man darf nicht unterschlagen, dass der Gastgeber 7 Spieler auf der Ersatzbank zur Verfügung hatte und auf Seiten der SG am Freitagabend in der U19 bereits fünf Spieler zum Einsatz kamen.


20.10.2019 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) SpVgg Heroldsbach 10:0 (5:0)
Obwohl die Mannschaft vom Betreuerteam Friede/Bauer/Hardung/Lindner in den letzten Tagen und Wochen vom Verletzungspech heftig gebeutelt wurde und wird, spielen die Jungs um Kapitän M. Deinzer als Aufsteiger bisher eine tolle Saison in der Kreisliga Erlangen/Pegnitzgrund. Einen unerwartet klaren Heimsieg konnte die SG gegen Heroldsbach einfahren. Von Anfang an, schnürten die Rupprechtstegner die Gästeelf in ihrer Hälfte ein und es war nur eine Frage der Zeit, wann der erste Treffer fallen würde. Den Torreigen eröffneten die Gäste selbst, als eine scharfe Hereingabe durch einen Gästeverteidiger nur noch ins eigene Tor (8. Min.) abgewehrt werden konnte. Nach diesem Führungstreffer war der Knoten geplatzt und F. Roos erzielte das 2 bzw. 3:0 (10.+15. Min.). Noch vor dem Seitenwechsel markierte C. Hardung das vier (18. Min.) und D. Zitzmann das 5:0 (20. Min.). Auch nach der Pause, in der kräftig gewechselt wurde, veränderte sich nichts am Spielgeschehen und der Ball lief nur in eine Richtung. Die Treffer in der zweiten Halbzeit fielen durch F. Deinzer mit dem 6:0 in der 41. Minute und F. Roos, der mit einem Hattrick innerhalb von 11 Minuten (48., 52.+63. Min.) seinen Fünferpack schnürte, sowie erneut F. Deinzer mit dem 10:0 (70. Min.). Fazit, die Stenger spielten von der ersten bis zur letzten Minute hochkonzentriert und ließen lediglich eine Torchance in der 59. Minute zu, die aber Keeper J. Dittrich bravourös entschärfte. Schiedsrichter W. Zagel hatte mit der fairen Partie keine Probleme und ließ den Spielern bei Regelwidrigkeiten durch klare Ansagen wissen, wann der Bogen überspannt wurde.


12.10.2019 – JFG NDR Franken : (SG) 1. SC Rupprechtstegen  1:2 (1:0)
Ein Spiel auf Augenhöhe lieferte sich die SG beim Tabellenführer und die ersten Torchancen waren auf Seiten der SG. F. Roos scheiterte jedoch in der Anfangsphase am Torhüter der JFG und bei einem Angriff über die linke Angriffsseite der JFG, war die SG nicht im Bilde und musste in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit das 1:0 durch R. Schmidhuber hinnehmen. Nach der Halbzeit, hätte der Gastgeber das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden müssen, aber der kurz zuvor eingewechselte T. Faulhaber setzte einen vermeintlichen Foulelfmeter an den Pfosten. Nach dieser Aktion, drehte sich das Spiel zusehends zu Gunsten der SG und L. Brandl setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und erzielte mit einem Beinschuss das verdiente 1:1 (63. Min.). Kurze Zeit schien es so zu sein, als ob sich beide Mannschaften mit diesem Unentschieden begnügen würden, aber dieses Vorhaben stieß bei H. Bauer auf wenig Gegenliebe und er erzielte in der 76. Minute sogar noch den 1:2-Siegtreffer. Aus einer homogenen und spielerisch engagierten Mannschaft ragten M. Diersch und Torhüter J. Dittrich heraus. Schiedsrichter A. Wilfer ließ sich leider viel zu häufig von Zurufen der JFG-Zuschauer beeinflussen und würde deutlich an Autorität gegenüber den Jungs gewinnen, wenn er zukünftig die eine oder andere von ihm geahndete Regelwidrigkeit den Spielern erklären könnte.


06.10.2019 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen : JFG Schnaittachtal 3:3 (1:2)
Zwei grundverschiedene Halbzeiten, sahen die zahlreichen Zuschauer auf der Sportanlage in Neuhaus. Die erste Hälfte wurde klar vom Gastgeber bestimmt und diese gingen verdient nach 28 Minuten durch F. Roos mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war ein schöner Angriff über die Rechte Angriffsseite die vom Torschützen überlegt abgeschlossen wurde. Anstatt in der Folgezeit das Spiel vorzeitig zu entscheiden, kam die JFG durch zwei Fehler in der Defensive zu einer glücklichen 2:1 Halbzeit Führung. Nach der Pause, war die SG komplett aus dem Spiel und die JFG bestimmt das Spiel. Mit dem Treffer zum 1:3 schien die Partie zu Gunsten der Gäste entschieden zu sein, aber nach dem Anschlusstreffer zum 2:3 durch A. Beck nach einem Eckball, keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch in den letzten 10 Minuten, konnte die SG nochmals zulegen und erkämpfte sich das nicht mehr für möglich gehaltene 3:3. H. Bauer, war es vorbehalten, mit einem Sonntagsschuss aus ca. 20m genau in den Winkel den Schlusspunkt der Partie zu setzen. Aus einem homogenen Team ist M. Diersch für sein engagiertes Spiel hervorzuheben. Schiedsrichter B. Aydin fehlte in einigen Situationen die nötige Ruhe und Übersicht, um dem Einen oder Anderen Heißsporn die Regelkunde des Fußballs etwas näher zu bringen.

 


28.09.2019 – SC Eltersdorf : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 2:4 (0:2)
Mit einem verdienten Dreier, kehrten die SG’ler aus Eltersdorf zurück. Nach einem kurzen Abtasten übernahm die Gäste das Kommando und H. Bauer setzte sich in der 20. Minute auf der linken Seite gekonnt durch und sein Zuspiel musste F. Roos nur noch über die Linie drücken. Fünf Minuten später das gleiche Spiel, nur diesmal setzte F. Roos H. Bauer in Szene und dieser hatte keine Probleme das 2:0 zu besorgen. Nach der Halbzeit, hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase und konnten auf 2:1 verkürzen. Mit dem schönsten Treffer des Tages erhöhte F. Roos in der 65. Minuten auf 3:1. Er nahm den Ball volley aus der Luft und ließ dem SCE-Torwart keine Chance. Den Treffer zum 4:1 und somit die Entscheidung in diesem Spiel erzielte erneut F. Roos und machte seinen Dreierpack perfekt. Am Ende der Partie konnten die Heimmannschaft noch eine Unachtsamkeit der Gäste zum auf 2:4 (78. Min.) nutzen. Im großen und ganzen ein verdienter Sieg der Gastmannschaft, in einem fairen Spiel bei dem Schiedsrichter P. Noppenberger wenig Probleme hatte. M. Brütting und R. Roos verdienten sich für ihr Defensivspiel ein Sonderlob, da sie  mit ihrem umsichtigen Siel die gesamte Abwehrarbeit stabilisierten.


21.09.2019 – (SG) ASV Weisendorf : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 3:1 (1:0)
In einer umkämpften Partie, siegte am Ende der ASV Weisendorf verdient, da es Rupprechtstegener versäumten, in den ersten 20 Minuten in Führung zu gehen. L. Brandl und F. Roos hatten jeweils die Möglichkeit einen Treffer zu erzielen, scheiterten jedoch am guten Torhüter des ASV Weisendorf. Durch einen Standard, gingen die Gastgeber in der 20. Minute mit 1:0 durch J. Schmidt in Führung. Kurz vor der Halbzeit, entschied Schiedsrichter M. Horlacher bei einem Allerweltszweikampf auf Strafstoß und die Gastgeber nahmen diese zweifelhafte Entscheidung natürlich als Geschenk mit dem 2:0 durch D. Rüdiger (38. Min.) an. In der Folgezeit hielt J. Dittrich eine weiteren Strafstoß und somit seine Mannschaft im Spiel. Nach der Pause, hatte die Heimmannschaft die stärkste Phase, doch mit Glück und Geschick überstanden die Stenger diese Phase. Ab diesem Zeitpunkt neutralisierten sich dann beide Teams. Bei einem Konter in der 70. Minute fiel dann die Vorentscheidung mit dem 3:0 durch J. Lunz. Doch die Gäste steckten zu keinem Zeitpunkt der Begegnung auf und erzielten in der letzten Minute noch das 3:1 durch F. Roos. Schiedsrichter Horlacher hatte große Schwierigkeiten mit der umkämpften Partie und war in seinen Beurteilungen und in seiner Entscheidungsfindung, auch bei verbalen Entgleisungen der Jugendlichen, völlig überfordert.


15.09.2019 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen : 1. FC Herzogenaurach 4:2 (0:1)

Mit einer souveränen Vorstellung, starteten die Rupprechtstegener in die neue Saison. Mit zum größten Teil Spieler aus dem jüngeren Jahrgang, zeigte die Mannschaft eindrucksvoll was ihn ihr steckt. Von Anfang an, waren die SG‘ler die spielbestimmende Mannschaft. Mit klugem Spiel in die Schnittstellen der Gäste, erspielte man sich Chance um Chance. H. Bauer war bei einem Eckball zu Stelle und wuchtete den Ball mit dem Kopf in die Maschen (23. Min.). Nur kurze Zeit später ließ F. Ross das 2:0 (25. Mi.) folgen und schloss nach einem Ball in die Tiefe, diesen Angriff eiskalt ab. Noch vor der Pause, erzielte die SG den dritten Treffer. L. Friede und F. Roos spielten mit einem Doppelpass die komplette Hintermannschaft aus und ersterer der beiden lupfte den Ball gekonnt über dem Torwart zum 3:0 in die Maschen (38. Min.). Nach der Halbzeitpause, sahen die zahlreichen Zuschauer ein unverändertes Bild. Die SG spielte weiter unbeirrt nach vorne und ließ keinen Zweifel aufkommen wer als Sieger den Platz verlassen wird. Auch in der zweiten Spielhälfte

zeigten die Gastgeber tolle Angriffe und bereits in der 49. Minute erzielte L. Friede das vorentscheidende 4:0. Per Strafstoß markierte H. Hardung das 5:0 (56. Min.) und F. Roos schnürte in der 67. und 81. Minute mit dem 6 und 7:0 seinen Dreierpack. Die vier Treffer im 2. Spielabschnitt wurden herrlich herausgespielt und die Torchancen mit der nötigen Übersicht herausgespielt. Schiedsrichter J. Fuchs zeigte zum richtigen Zeitpunkt Verwarnungskarten (4 SCR + 2 FCH) und hatte ansonsten wenig Problem mit diesem Kreisligaspiel.


08.09.2019 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen : 1. FC Hersbruck 4:2 (0:1)
Im letzten Testspiel der diesjährigen Sommervorbereitung traf unsere U17 auf den 1. FC Hersbruck (Kreisklasse2 Erl./Peg.). In den Anfangsminuten war der Gast aus der ehemaligen Kreisstadt die spielbestimmende Mannschaft und ging verdient durch R. Frisch (18. Min.) mit 1:0 in Führung. Die Hersbrucker hätten aber bei einer besseren Chancenverwertung zu diesem Zeitpunkt bereits höher führen können und sogar müssen. Mitte des ersten Spielabschnitts wurde das Aufbauspiel der Gastgeber zielstrebiger und L. Brandl konnte auf Zuspiel von F. Roos zum 1:1 in der 27. Minute ausgleichen. Nach dem Ausgleich sah man eine andere Körperspannung im Spiel derv SG und die Zweikämpfe wurden im Zentrum angenommen und überwiegend gewonnen. F. Roos in der 32. Minute und H. Bauer konnten noch vor der Halbzeit auf 3:1 (36. Min.) erhöhen. Auch nach der Pause, ließ die SG keinen Zweifel mehr aufkommen, wer das Spielfeld als Sieger verlassen wird. Bei einem Eckball in der 63. Spielminute stand H. Bauer goldrichtig und konnte aus kurzer Entfernung mit seinem Doppelpack auf 4:1 erhöhen. Durch einen unnötigen Ballverlust an der Mittellinie und einem schnellen Umschaltspiel der FC’ler in der 70. Minute, konnte erneut R. Frisch auf 4:2 verkürzen. Im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg der Bengadzdoler der vielleicht um einen Treffer zu hoch ausfiel. Torwart J. Dittrich verdiente sich auf Grund seines beherzten Mitspielens und seiner Paraden ein Sonderlob.


18.08.2019 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) Seybothenreuth 3:1 (1:1)

Im Testspiel gegen die SG Seybothenreuth trafen sich beide Teams lange in einem kurzweiligen Spiel auf Augenhöhe. Die Rupprechtstegener versäumten es aber vor allem in der ersten Halbzeit, für klare Verhältnisse zu sorgen. Reihenweise wurden leider gute Torchancen zu unkonzentriert abgeschlossen, aber L. Friede konnte nach 15 Minuten einen schönen Spielzug über die rechte Angriffsseite mit dem 1:0 abschließen. Die Gäste fanden in der Folgezeit immer besser ins Spiel und konnten noch vor der Pause zum 1:1 (31. Min.) ausgleichen. Lange Zeit neutralisierten sich beide Mannschaften im zweiten Spielabschnitt und es sah bei schwüldämpfigen 27° nach einem Unentschieden aus. Doch in den letzten 10 Minuten konnten die Rupprechtstegener nochmals im Angriff zulegen und erzielten durch M. Fenke das 2:1 (56. Min.) und M. Deinzer den dritten Treffer für seine Farben (70. Min.) zum letztendlichen und verdienten 3:1 Sieg.


11.08.2019 – (SG) SV 08 Auerbach : (SG) 1. SC Rupprechtstegen 0:9 (0:3)
In einem sehr einseitigen Vorbereitungsspiel reichte den Gästen eine durchschnittliche Leistung, um gegen die Auerbacher einen klaren Auswärtssieg einzufahren. Die Gastgeber hatten mit dem schnellen Umschalt- und Angriffsspiel der Rupprechtstegener einige Probleme und lagen nach einer intensiven Anfangsphase bereits mit 0:2, durch Tore von C. Hardung (6. Min.) und F. Roos (7. Min.), zurück. Leider musste L. Friede mit einer Verletzung, die sich hoffentlich nicht allzu schwer herausstellen wird, bereits in der 17. Minute durch Fenske ersetzt werden. Das 0:3 und den gleichzeitigen Halbzeitstand markierte erneut F. Roos (27. Min.). Wie auch schon teilweise in der ersten Halbzeit festzustellen war, konnten die Friede/Bauer/Hardung-Schützlinge auch in der Folgezeit nicht an die guten spielerischen Ansätze der letzten Begegnungen anschließen. Sie machten dies aber mit einer sehr hohen Laufbereitschaft bis zur letzten Spielminute wieder wett. Nachdem M. Deinzer per Strafstoß das 0:4 (44. Min.) erzielt hatte, ließ R. Reiser bereits 3 Minuten später das 0:5 folgen. Die bereits erwähnte gute Laufarbeit machte sich in den letzten Spielminuten auch noch einmal in vier erzielten Toren bemerkbar. N. Barth zum 0:6 (72. Min.) und R. Reiser zum 0:7 (74. Min.), sowie F. Roos mit seinem dritten (76. Min.) und vierten (77. Min.) Treffer an diesem Tag, trugen sich in die Torschützenliste ein. D. Stoeber und H. Dittrich ließen sich bei den wenigen Vorstößen der Gastgeber nicht überraschen und hielten die Null


04.08.2019 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) ASV Pegnitz  7:1 (2:0)
Die ersten Minuten verliefen durchaus ausgeglichen und die Gäste hätten nach einem Konter sogar in Führung gehen können, aber der Pfosten rettete für die Rupprechtstegener. F. Brandl bediente nach neun Minuten mit einem Ball in die Tiefe F. Roos, der im Abschluss Gästekeeper J. Freiberger beim 1:0 keine Chance ließ. F. Brandl zog nach einem Dribbling von der Strafraumkante per Flachschuss ab und erzielte das 2:0 (23. Min.). Gleich nach der Halbzeitpause missglückte N. Strobel ein Rettungsversuch am 5-Meterraum der Gäste und der Ball trudelte zum 3:0 (42. Min.) ins lange Eck. Ab diesem Zeitpunkt war die Gegenwehr der ASV’ler gebrochen und die ‚Stenger‘ tauchten in der Folgezeit ein ums andere Mal am und im 16er auf. Die weiteren Treffer der Heimmannschaft wurden teilweise mit präzisem Kombinationsspiel vorbereitet und auch abgeschlossen. F. Roos trug sich nach 52 Minuten zum zweiten Mal an diesem Tag in die Torschützenliste ein und F. Deinzer ließ eine Minute später das 5:0 folgen. Die Gäste aus Oberfranken erzielten in der 61. Minute durch M. Kugler das 5:1, wobei im Vorfeld des Angriffs die SCR-Defensive es versäumte, den Ball mit einfachen Mitteln und unkonventionell zu klären. Nachdem F. Brandl zum 6:1 (64. Min.) einschob, setzte M. Deinzer mit dem wohl schönsten Treffer an diesem Tag zum 7:1 den Schlusspunkt unter einer geschlossenen Mannschaftsleistung.


28.07.2019 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen : SV Raigering2 8:0 (4:0)
In diesem Vergleich und an diesem Spieltag, konnte das Betreuerteam Friede/Bauer/Hardung auf 20 Spieler zurückgreifen. Die Gäste, deren B1 in der Landesliga Nord und die B2 in der Kreisliga spielt, kamen in der 80 minütigen Spielzeit kaum zu nennenswerten Torchancen. Das Team um Diersch, Reiser, Brütting & Co zeigte sich zu diesem Saisonzeitpunkt in einer überraschend guten Verfassung und bot in dieser Begegnung eine gute Leistung. Für den 4:0-Halbzeitstand sorgten F. Roos (13. Min – 1:0), H. Bauer (17. Min – 2:0), wiederum F. Roos (25. Min – 3:0) und F. Brandl (36. Min – 4:0). Trainer Friede änderte zu Beginn der zweiten Halbzeit das Team auf 9 Positionen, was aber dem Spielfluss keinen Abbruch tat. Die Abwehrspieler der Gäste wurden permanent angelaufen und somit waren diese nicht in der Lage ihr Spiel aufzuziehen. Einige klug in die Schnittstelle der Panduren, auf die Spitzen der SC‘ler gespielte Bälle, ergaben eine Reihe von gefährlichen Situationen in und am 16er des von Keeper B. Rubenbauer gehüteten Tores. Für den 8:0-Endstand sorgten in der 47. Minute F. Brandl, N. Barth in der 55. Minute mit dem 6:0, sowie durch zwei Treffer in der 60. und 71. Minute von L. Brandl. Schiedsrichter M. Akkaya hatte mit der fairen Partie auf der Wachtbergsportanlage in Velden keine Probleme.


21.07.2019 – (SG) 1. SC Rupprechtstegen : (SG) SV Kauerhof/Sulzbach 2:3 (0:3)
In einer durchaus flotten Begegnung, setzten sich letztendlich die Gäste aus Kauerhof etwas glücklich mit 2:3 durch. In den ersten Minute, versäumten es die Rupprechtstegener in Führung zu gehen, da man vor dem Tor etwas umständlich und unentschlossen agierte. Besser machten es die SG’ler aus der Oberpfälzer Kreisstadt, die ihre Chancen eiskalt ausnutzten. Bereits in der 11. und 14. Minute legte J. Gross mit einem Doppelschlag sehr frühzeitig das 0:2 vor. Zur Halbzeit lagen, da A. Berisha in der 24. Minute den nächsten Treffer nachlegte, die Bengadzdoler mit 0:3 zurück. Nach der Pause, kam die SG Rupprechtstegen besser ins Spiel und konnte sich einige Großchancen erspielen. F. Brandl konnte mit einem Doppelschlag zwar noch auf 2:3 verkürzen, zu mehr reichte es jedoch nicht mehr. Trotz der schwül warmen Temperaturen sahen die Zuschauer eine gute B-Jugendbegegnung, mit dem Schiedsrichter L. Kleinlein keine Probleme hatte.

 

Top